Zum Inhalt springen

Engelsgleich – Martin Krist

Habt ihr Lust auf einen Psycho-Thriller? Dann habe ich hier etwas für euch. Ich habe mir einen weiteren nervenaufreibenden Thriller von Martin Krist mit dem Titel Engelsgleich* vorgenommen.

Buch vor Engel und GrabDie 10jährige Anezka kommt aus Osteuropa und ist freiwillig mit Pjtor mitgegangen, um in Deutschland ein besseres Leben zu haben. Zu diesem Zeitpunkt war ihr jedoch nicht klar, was sie wirklich erwartet. Anezka wird misshandelt, verprügelt und versucht zu fliehen.

In einer Lagerhalle in Schulzendorf platzen Kevin und Sandrine, zwei Jugendliche, herein, als Pjtor gerade auf Anezka mit einer Eisenstange einschlagen will. Er erschießt Sandrine. Kevin und Anezka können gerade noch fliehen. Sie rennen um ihr Leben… Werden Sie es schaffen Pjtor zu entkommen?

Kurz darauf finden Kommissar Paul Kalkbrenner und sein Team Sandrine. In der gleichen Halle befinden sich mehrere Schlammbecken, die nach Kloake und Reiniger müffeln. Darin versteckt findet die Polizei 11 Kinderleichen: 8 Jungs und 3 Mädchen. Die Autopsien ergeben, dass die Kinder auf bestialische Art und Weise misshandelt, verstümmelt und letztlich, falls nicht dadurch bereits verstorben, umgebracht wurden. Die meisten starben an einem Schock oder Blutverlust. Kalkbrenner will die Mörder mit aller Macht finden und aufhalten.

Juli und Yvonne sind ein lesbisches Pärchen. Sie haben 3 Pflegekinder in ihrer Obhut. Die älteste Pflegetochter, die 15jährige Merle, verschwindet von heute auf morgen spurlos. Juli nimmt das extrem mit. Sie fühlt sich mit Merle enorm  verbunden und versucht alles Menschenmögliche um Merle wiederzufinden. Man merkt erst später, dass der Beginn um Merles Verschwinden, etwa 2 Jahre vor allen anderen Geschichten spielt, wobei das Ende dann wieder in der Gegenwart stattfindet. Julis Suche ist anfangs fruchtlos. Aber sie gibt nicht auf und findet über Monate hinweg auch den ein oder anderen Hinweis.

Markus hat zwei Leben. Das eine Leben spielt sich überwiegend in der Untergrundszene ab. Er schmuggelt Drogen in ganz großem Stil. Rucksäckeweise schleppt er sie über die Grenzen, liefert sich Verfolgungsjagden mit der Polizei und legt sich mit den bösen Jungs an. Markus hat aber noch eine Schwester: Alex ist verheiratet und hat zwei Kinder. Ihr fünfjähriger Sohn Jonas ist begeistert von seinem Onkel Markus und Markus merkt, dass er Alex um ihr Leben beneidet. Markus versucht seine Traumfrau aus den Fängen der Russenmafia zu befreien und bringt dadurch sein eigenes Leben sowie das seiner Familie in größte Gefahr.

Eine schockierende Handlung

Ich bin immer noch sprachlos. Ich wusste tagelang nicht, was ich zu diesem Buch schreiben sollte. Wenn es um pädophile Geschichten geht, ist es alles andere als lustig. Mir fällt es nicht leicht Worte dafür zu finden. Erwachsene Männer schlafen mit Jungs, die das angeblich wollen und zu nichts gezwungen werden. Die Russenmafia schmuggelt Kinder mit Versprechungen aus ihren Heimatländern nach Deutschland, wo sie dann brutal misshandelt werden. Das Buch ist verstörend.  Die Geschichten lesen sich schnell, es ist stets spannend. Nur wenn es um die pädophilen Gedankengänge geht, ist es für mich grauenvoll gewesen. Ich kann nicht sagen, dass ich das gut fand. Das klingt in meinen Ohren als würde ich das Pädophile toll finden… Ich hoffe, es ist nicht gespoilert, wenn ich euch sage, dass es kein Happy End gibt. Es gibt ein Ende, welches im ersten Moment besser ist als der Tod. Oder ist der Tod manchmal besser als ein ewiges Leben mit grauenvollen Erinnerungen und psychischen Störungen??? Das ist eine schwer zu beantwortende Frage. Ich kann nur hoffen, dass die wenigsten Menschen nachvollziehen können, wie sich solch ein Erlebnis anfühlt. Es gibt grausame Schicksale, viele Todesopfer und auch ein offenes Ende.

Noch nie habe ich so lange gebraucht um eine Rezension zu schreiben. Noch nie habe ich so oft meinen Text gelöscht, geändert und noch einmal umformuliert. Ich möchte euch keinesfalls davon abraten dieses Buch zu lesen. Aber seid euch bitte vorher im Klaren darüber, um was es dabei geht. Das Buch hat mich unglaublich gefesselt, es waren spannende, aber auch grausame Geschichten. Engelsgleich ist ein weiterer spannungsgeladener Thriller des erfolgreichen Autors Martin Krist. Keiner kann jetzt noch sagen, ich hätte ihn nicht gewarnt.

*affiliated Link

Ein Kommentar

  1. Aaaah, das Buch subbt bei mir noch!! Ich muss es lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.