nix zu lesen

Grimms Märchen – Schmuckausgabe

Mit diesem Beitrag Grimms Maerchen Schmuckausgabe auf www.nixzulesen.demöchte ich euch lediglich das Buch als solches vorstellen ohne auf die einzelnen Geschichten einzugehen. Die Märchen von den gebrüder Grimm dürften die meisten Menschen als Kind vorgelesen bekommen haben.  Falls nicht, holt es defintiv nach 😉20160918_grimms-maerchen-03

Ich habe in einem Antiquariat in Warnemünde eine besonders schöne und alte Ausgabe von Grimms Märchen aus dem Verlag A. Anton & Co., Leipzig, erstanden.

Glaubt man den handschriftlichen Angaben auf der ersten Seite, handelt es sich dabei um eine Ausgabe von 1929.  Nach einigen Recherchen im Internet konnte ich herausfinden, dass es im gleichen Stil weitere Bücher aus dieser Zeit gibt. Es ist also fast einhundert Jahre alt. Ich kann also mit Stolz davon ausgehen, tatsächlich eine Antiquität erstanden zu haben.

Das Buch ist komplett in altdeutscher Schrift geschrieben. Die Bilder sind von Rio Cramer und fallen teilweise schon aus dem Buch, da sie lediglich eingeklebt wurden. Ob sich jemand die Mühe gemacht hat jede einzelne Illustration immer wieder in die frisch gedruckten Bücher zu kleben? Die Ecken sind ein wenig angegriffen. Ansonsten ist das Buch in einem ganz guten Zustand. Es ist eben alt und das geht nie ohne Gebrauchsspuren.

20160918_grimms-maerchen-02
Der Beweis! Dieses Buch ist wirklich eine Antiquität

Ich bin sehr froh, diese sehr alte Schmuckausgabe von Grimms Märchen gekauft zu haben und bereue es kein bisschen.

 

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Buchfresserchens Montagsfrage – nix zu lesen Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] einer unser ersten Blogartikel. Es handelt sich um eine besonders schöne und sehr alte Ausgabe von Grimms Märchen. Die Ausgabe stammt aus dem Jahre 1929 und ist daher sogar richtig […]