nix zu lesen

Simpel – Marie-Aude Murail

Bei meiner heutigen Buchvorstellung handelt es sich um ein Jugendbuch namens Simpel*, laut Hersteller empfohlen ab 14 Jahren. Marie-Aude Murail wurde 2006 für dieses Buch mit dem deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Und das völlig zurecht. Simpel ist ein 22jähriger junger Erwachsener, auf Grund einer geistigen Behinderung allerdings auf dem Stand eines dreijährigen. Sein 17jähriger Bruder Colbert kümmert sich seit einiger Zeit intensiv

Weiterlesen »

Raum – Emma Donoghue

Jeder kennt den Begriff  „sich in den eigenen 4 Wänden“ befinden. Normalerweise beschreiben wir damit unsere Wohnung und meinen damit eigentlich ein warmes, gemütliches Heim, in dem wir uns wohl fühlen. Habt ihr euch schon einmal gefragt wie es ist, wenn man nix, wirklich gar nix anderes kennt ausser diese 4 Wände? Wenn man nicht einmal weiß, dass es draußen

Weiterlesen »

Ein Statement an den Spiegel Bestseller Sticker

Neulich haben wir einen einen Bericht über das Literaturcamp in Heidelberg bei Tapsis Buchblog gelesen. Dort hat sie zusammen mit Martin Krist an einer Diskussion teilgenommen, die uns zum nachdenken angeregt hat. Kommt die gemeine Leseratte in einen Buchladen so findet man fast immer die gleichen Bücher. Hier ein bekannter Krimiautor, der sein 5. Buch in diesem Jahr veröffentlicht. Da eine

Weiterlesen »

Engelsgleich – Martin Krist

Habt ihr Lust auf einen Psycho-Thriller? Dann habe ich hier etwas für euch. Ich habe mir einen weiteren nervenaufreibenden Thriller von Martin Krist mit dem Titel „Engelsgleich“ vorgenommen. Die 10jährige Anezka kommt aus Osteuropa und ist freiwillig mit Pjtor mitgegangen, um in Deutschland ein besseres Leben zu haben. Zu diesem Zeitpunkt war ihr jedoch nicht klar, was sie wirklich erwartet. Anezka wird misshandelt,

Weiterlesen »

Käse – Willem Elsschot

Willem Elsschot ist das Pseudonym des niederländischen Werbeagenten Alphonsus Josephus de Ridder. Seine Familie und Freunde wissen nichts von seiner Leidenschaft als Schriftsteller. So schreibt er unbemerkt einige bedeutende Bücher unserer Zeit. Unter anderem dieses Buch mit dem köstlichen Namen „Käse“.      

Weiterlesen »

Der goldene Handschuh – Heinz Strunk

Zum Goldenen Handschuh Heinz Strunk schreibt über Fritz Honka, der in den 70er Jahren als Serienmörder bekannt wurde. Das Buch ist die biographische Darstellung Honkas. Strunk beschreibt auf den ersten etwa 200 Seiten das Leben Honkas vor den Morden. Fritz Honka stammt aus Leipzig, lebt mittlerweile in Hamburg und verkehrt in diversen Kaschemmen auf der Reeperbahn. In der Kneipe Zum

Weiterlesen »

Ebooks – die Zerstörung des klassischen Buches?

Ich habe zum Geburtstag einen Ebookreader bekommen. Die Hälfte der Leser verfällt vermutlich gerade in Schnappatmung, denn Ebookreader scheinen ein sehr kontroverses Thema zu sein. Aus irgendeinem Grund habe ich auch lange Zeit kein Interesse an einem Reader gehabt. Nun habe ich mich doch entschieden auch Ebooks zu lesen und möchte die Gründe und meine Meinung dazu gerne hier darstellen.

Weiterlesen »

Max Annas – Illegal

Kodjo kommt ursprünglich aus Ghana und lebt seit gut 10 Jahren in Berlin. Die meiste Zeit davon Illegal. Er hatte zunächst eine Stelle an einer Universität und war mit einer deutschen Frau verheiratet. Irgendwann hat er beides verloren und lebt seitdem immer unter dem Druck irgendwie der Polizei aufzufallen. Eines nachts, er hat gerade eine neue Bleibe in einem verlassenen Haus in

Weiterlesen »