Zum Inhalt springen

Monat: Juni 2017

Erbarmen oder: Die Frau im Käfig von Jussi Adler Olsen

Carl Mørcks erster Fall – Das Sonderdezernat Q 2007: Carl Mørck wird nach einem Zwischenfall bei einem Polizeieinsatz angeschossen, sein Kollege Anker stirbt dabei, sein guter Freund Hardy Henningsen ist seitdem querschnittsgelähmt. Daraufhin wird Carl versetzt. Das Sonderdezernat Q wird extra für ihn geschaffen. Mørck soll sich von nun an um alte ungeklärte Fälle kümmern. Ihm wird der aus Syrien stammende Assad zur Seite gestellt. Auf den Leser hinterlässt Assad von Anfang an einen super sympathischen Eindruck. Er könnte durch und durch dänisch sein, wenn da nicht verschiedene Redewendungen wären, die er nicht versteht. Assad geht mit einer kleinen Naivität seiner Arbeit nach und wird von Carl vorerst nicht ernst genommen. Aber schon bald merkt auch er, dass Assad wirklich wirklich was drauf hat. Den Kontakt zu Hardy hält Carl weiterhin konsequent. Er weiht ihn in die aktuellen Fälle ein und versucht dadurch seinen Lebenswillen aufrecht zu halten. Mørck fühlt sich…

2 Kommentare

Putzen wie Oma oder: 5 Hausmittel ersetzen eine Drogerie

Steht man in einer Drogerie so hat man eine riesige Masse an Putzmitteln zur Auswahl. Jedes ist noch besser, noch gründlicher, beseitigt noch besser den Schmutz. Und doch müssen sie immer wieder „neu entwickelt“ werden oder bekommen eine „neue Formel“. Woran liegt das? Nunja, Wundermittel gibt es im Grund nicht. Es gibt 5 Grundzutaten, die man in so ziemlich jedem Putzmittel findet, das im Haushalt herumsteht. Diese werden in dem Buch* 5 Hausmittel ersetzen eine Drogerie vorgestellt. Weitere Zutaten sind oft irgendwelche komplexen chemischen Verbindungen, die zum einen sehr schädliche für die Umwelt und den Körper sind und zum anderen handelt es sich oft auch nur Duftaromen. Denn ein guter Duft bedeutet schließlich, dass etwas sehr sauber ist, oder nicht? Nicht unbedingt, die Chemie macht hier die Arbeit. Und dafür sind oft simple Mittel ausreichend, die alle zusammen nicht mal 10 Euro kosten und in jeder Drogerie stehen. Die Rede ist von Essig, Natron, Citronensäure, Soda und Kernseife.

Das Buch fuenf Hausmittel ersetzen eine Drogerie
Hausmittel- sparen Zeit und Geldbeutel
Einen Kommentar hinterlassen

Brot und Bücher Veranstaltung im Juni

Das letzte mal vor der Sommerpause findet Brot und Bücher in der Buchbox statt. 8 Bücher wurden uns dieses mal vorgestellt um den Bücherstapel wachsen zu lassen. Außerdem fand eher ungeplant ein kleines Bloggertreffen statt.

Los geht es mit etwas ungewöhnlicherem, mit einem Sachbuch. Es heisst zuhause* und Daniel Schreiber ist der Autor. Sachbuch klingt immer so ein bisschen nach Lehrbuch, aber dieses Buch ist wohl eher in Essayform geschrieben, also durchaus auch etwas für Leute, die keine großen Sachbuchfreunde sind. Es handelt in erster Linie davon, dass man auch außerhalb der eigenen 4 Wände sein zuhause finden kann. Oder eben auch nicht. Darüber nachgedacht haben wir eigentlich alle schonmal, vor allem in Konfliktsituationen, die auch die Hauptfigur in diesem Buch hat.

2 Kommentare

Pilze für Madeleine – Marie Hermannson

Im Herbst liebe ich es ja immer Pilze pflücken zu gehen, sie dann zu waschen und schlussendlich schön rustikal zubereitet zu essen. Wenn man sich nicht so gut mit Wildpilzen auskennt, dann bietet es sich an ein Pilzseminar in der Region zu besuchen und sich alles über Pilze in freier Wildbahn erklären zu lassen. Aber hättet ihr gedacht, dass ein „Pilzdozent“ zu sein richtig gut bei Frauen ankommt? Bei der Hauptfigur in unserem heutigen Buch, Pilze für Madeleine* von Marie Hermanson, ist das so. Holger Haglund lebt in Schweden und wo lassen sich Pilze besser sammeln als in Skandinavien? Er hält regelmäßig solche Pilzseminare ab, denn er weiß alles über Waldpilze und jedes mal bewundern ihn die Frauen für sein Wissen. Pilze im Wald

Einen Kommentar hinterlassen