nix zu lesen

Gevatter Tod – Terry Pratchett

Gevatter Tod„. Der erste Band der Tod-Geschichten aus der Scheibenwelt und mein erster Pratchett-Roman. Die Scheibenwelt ist eine komplett eigene Welt für sich. Sie ist voller Magie, Gegensätze und Kuriositäten.

Mortimer, kurz Mort, ist im rechten Alter eine Lehre zu beginnen. Sein Vater geht mit ihm nach Schafrücken. Hier soll er auf dem Gewerbemarkt seine Lehrstelle finden. Die nach einer Lehrstelle Suchenden warten auf der Mitte des Platzes darauf von einem Ausbildungsherren angesprochen zu werden und eine Lehrstelle zugeteilt zu bekommen. Dies geschieht ausschließlich bis Mitternacht des einen Tages. Mort bleibt zuletzt ohne Lehrstelle zurück. Der erste Gong der Turmuhr schlägt. Es ist Mitternacht. Doch plötzlich sind unerwartete Laute zu hören. Hufgetrappel. Es erscheint ein schwarzes Pferd und auf ihm eine Gestalt im schwarzen Umhang und mit knöchernen Fingern: Der Tod.

Gevatter Tod - Terry Pratchetts erster Roman aus der Scheibenwelt auf www.nixzulesen.de

Vom Tod wird im Roman fast ausschließlich als Person gesprochen. Tod bietet Mort eine Lehrstelle an. Mort nimmt sie an. Er wird eingeführt in eine Welt, in der Zeit nicht existent ist. Tod tötet jedoch nicht, er führt lediglich die Seelen ins Jenseits. Mort erfährt, was es mit den Lebensuhren auf sich hat und begleitet Tod bei seiner Arbeit. Schon nach kurzer Zeit überträgt er Mort die Aufgabe drei Seelen zu erlösen. Mort begleitet die ersten beiden Seelen mit Bravour. Bei der dritten Seele gibt es allerdings Schwierigkeiten. Keli ist die Königstochter und steht kurz vor der Krönung. Sie soll jedoch ermordet werden, woraufhin Mort ihre Seele begleiten soll. Mort entschließt sich beim Anblick der hübschen jungen Keli jedoch ihr das Leben zu retten.

Damit löst er ungewollt die Vernichtung der Scheibenwelt aus. Das Universum gerät ins Schwanken. Das Königshaus ist verwirrt. Keli wird für die Bediensteten und das ganze Volk unsichtbar. Jeder trauert um etwas, dass sie nicht verstehen können. Das Volk glaubt, Keli sei tot, denn sie müsste tot sein.

Mort verschweigt sein Missgeschick Tod gegenüber und will das Gleichgewicht der Scheibenwelt retten. Es beginnt eine magische Reise und endet in einem spannenden Kampf zwischen Mort und Tod.

Es ist ein wahrhaft spannendes, fantasievolles Buch. Wie im Beitrag „Welches Buch kommt mit auf Reisen“ von Maraike bereits erwähnt, bleibt es definitiv nicht der letzte Beitrag über Pratchett-Bücher. Terry Pratchett schrieb 41 Scheibenwelt-Romane. Leider verstarb er 2015 viel zu jung. Es wird deshalb keinen 42. Roman von ihm erscheinen, aber mir bleiben noch 40 weitere zum Lesen. Und auf diese bin ich sehr gespannt.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
maraike Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
maraike
Admin

Das klingt gut 😀 will ich auf jeden Fall auch lesen